Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Bördelandschule

Bördelandschule

Der Rat der Stadt Borgentreich hat in seiner Sitzung vom 30.06.2009 den Beschluss gefasst, dem schulorganisatorischen Zusammenschluss zwischen Hauptschule und Realschule den Namen „Bördelandschule der Stadt Borgentreich“ zu geben.

In der Sitzung der Schulkonferenz der Realschule und der Hauptschule im organisatorischen Zusammenschluss am 31.08.2009 ist ebenfalls der Name Bördelandschule einstimmig beschlossen worden.

Seit sechs Jahren arbeiten die Hauptschule und die Realschule Borgentreich nicht nur unter einem Dach zusammen, sondern auch als eine pädagogische Einheit. In der „Verbundschule Borgentreich“ werden die Schülerinnen und Schüler optimal nach ihren individuellen Bedürfnissen gefördert und Übergänge von der Hauptschulklasse eines Jahrgangs in den Realschulzweig sind schnell und unbürokratisch durchführbar. Dies ist ideal für Kinder, die mit Lernschwierigkeiten zu kämpfen haben. Das höhere Lernniveau und die anspruchsvolleren Aufgaben haben schon so manchen Schüler zu Höchstleistungen motiviert.

Und apropos „Motivation“: Die einstimmige Meinung unserer Schüler ist, dass die „Börde“ Spitze ist, das Miteinander in der kleinen Schulgemeinschaft sehr herzlich und der tägliche Unterricht viel Spaß macht. Natürlich machen die praktischen Fächer am meisten Spaß, vor allem die Werkstunden und das Arbeiten mit den programmierbaren Robotern.

Die Schülerinnen und Schüler des Realschulzweiges sind – nach der Aussage der ehemaligen Abschlussschüler – ebenfalls optimal auf den Einstieg in die Berufswelt vorbereitet oder für den Besuch der Oberstufe am Gymnasium.
Auch wenn die „Bördelandschule“ im Sommer 2018 ihre Pforten schließen wird, von einer trüben Endzeitstimmung ist an unserer Schule nichts zu merken.