Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Barrierefreiheit

Menschen, die aufgrund ihres Alters oder einer Behinderung beeinträchtigt sind, sollen gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilnehmen und ihr Leben so weit wie möglich selbstbestimmt gestalten.

„Es ist wichtig, dass zu öffentlichen Einrichtungen und Räumen alle Menschen, auch Menschen mit motorischen und sensorischen Einschränkungen, möglichst ohne fremde Hilfe gelangen können und auch entsprechend den Anforderungen diese nutzen können“, so Bürgermeister Rainer Rauch. Zur Umsetzung dieses Vorhabens ist im Jahr 2012 eine behindertengerechte Toilette im Erdgeschoss des Rathauses in Borgentreich entstanden.

Eine weitere Hürde auf dem Weg zur Barrierefreiheit wurde mit dem Einbau eines Plattformlifts genommen. Ohne weitere Hilfe können auch Rollstuhlfahrer an den Sitzungen des Rates, die regelmäßig im großen Sitzungssaal, der sich im Obergeschoss des Gebäudes befindet, teilnehmen. Außerdem befinden sich ein Trauzimmer und das Büro des Bürgermeisters im Obergeschoss. Deren Zugang wird nicht nur Gehbehinderten sondern auch Müttern mit Kinderwagen mittels des Liftes ermöglicht. Zudem ist auch der Haupteingang mit elektrischen Schiebetüren ausgestattet.