Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus

Anliegen A-Z

A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZAlle

Gewerbeummeldung

Wenn Tätigkeiten, die bisher nicht angegeben wurden, neu hinzukommen, muss ein bereits angemeldetes Gewerbe umgemeldet werden. Die Verlegung eines stehenden Gewerbebetriebes innerhalb des Bereiches der Behörde sowie ein Wechsel des Gegenstandes des Gewerbes oder eine Ausdehnung auf Waren oder Leistungen, die bei Gewerbetreibenden der bereits früher angemeldeten Art nicht geschäftsüblich sind, ist unter Verwendung des entsprechenden Vordruckes anzuzeigen.

Ausnahmen von der Anzeigepflicht

Anzeigepflicht besteht z. B. nicht, wenn eine bisherige Zweigniederlassung oder unselbstständige Zweigstelle Hauptniederlassung wird, da diese Betriebe schon früher angezeigt worden sind und ein Wechsel des Gegenstandes des Gewerbes nicht gegeben ist.

Gebühren

26,00 €

Benötigte Unterlagen

Bei Personengesellschaften oder juristischen Personen wird anhand der bereits bestehenden Aktenunterlagen (Handelsregisterauszug und Gewerbeanmeldung) durch Vorlage des Personalausweises/Reisepasses die gesetzliche Befugnis überprüft. Hierbei hat jeder geschäftsführende Gesellschafter für sich eine eigene Anzeige zu erstatten.

Bei persönlichem Erscheinen:

  • Personalausweis/Reisepass
Bei Vertretung durch einen Bevollmächtigten:
  • Vollmacht, Personalausweis des Gewerbeinhabers sowie des Bevollmächtigten

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

§ 14 Gewerbeordnung