Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus

Einschränkungen bei Trauerfeiern auf Grund der Corona-Krise

Nach § 14 Absatz 6 der Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO NRW sind Zusammenkünfte im Anschluss an Beerdigungen mit bis zu 50 Teilnehmern zulässig. Die Verpflichtigung zum tragen einer Mund- und Nase-Bedeckung gilt hierbei nicht. Vorkehrungen zur Hygiene und zur einfachen Rückverfolgbarkeit sind sicherzustellen. Bei Beerdigungsfeiern in geschlossenen Räumen (z.B. Trauerhalle) sind der Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Personen einzuhalten und die einfache Rückverfolgbarkeit sicherzustellen. Eine Ausnahme besteht beim Mindestabstand für Personen nach § 1 Absatz 2 der Coronaschutzverordnung nicht.

Es wird ausdrücklich darum gebeten, den Termin für die Beisetzung nur noch telefonisch

•    bei der Orgelstadt. Frau Tewes, unter 0 56 43 / 8 09 40, oder per E-Mail unter e.tewes@borgentreich.de,
und
•    bei der Kath. Kirchengemeinde, Sekretariat, unter 0 56 43 / 2 34 oder per E-Mail unter pastoralverbund.borgentreich@t-online.de

abzustimmen.

Sterbeurkunden oder Meldebescheinigungen können beim Standesamt,
Frau Kühlert, unter 0 56 43 / 8 09 26 oder m.kuehlert@borgentreich.de
Frau Galgon, unter 0 56 43 / 8 09 30 oder s.galgon@borgentreich.de
angefordert werden.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wie Sie sich im Trauerfall zu verhalten haben, rufen Sie uns bitte an. Wir stehen an Ihrer Seite und helfen Ihnen gerne weiter.