Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus
06.05.2022

Stellenausschreibung Case Manager/in (m/w/d) im Rahmen des Kommunalen Integrationsmanagements in Vollzeit/unbefristet

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmögliche Zeitpunkt eine/einen

Case Manager/in (m/w/d) im Rahmen des Kommunalen Integrationsmanagements in Vollzeit/unbefristet

für das Sachgebiet des rechtskreisübergreifenden Case Managements zur Förderung der Integration von Menschen mit Einwanderungsgeschichte im Rahmen des Landesprogramms „Kommunales Integrationsmanagement NRW (KIM)“

Ihre Aufgaben sind schwerpunktmäßig:

  • Rechtsübergreifende Fallberatung zur Förderung der Integration von Zugewanderten unter Berücksichtigung der individuellen Lebenslagen, Wünsche und Bedürfnisse
  • Verweisberatung in Rechtsbereiche wie SGB II, SGB III und SGB VIII
  • Koordination verschiedener Unterstützungsleistungen
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Höxter
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Erprobung von einheitlichen Konzepten
  • Analyse von Angeboten und Identifizierung von Versorgungslücken
  • Netzwerkarbeit auf kommunaler Ebene sowie OWL- und Landesebene

Sie bringen mit:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom FH / Bachelor) als Sozialarbeiter/in, Sozialpädagogin/Sozialpädagoge, Pädagogik oder Erziehungswissenschaften oder vergleichbare Studiengänge
  • Praktische Erfahrung in der Einzelfallberatung und/oder Integrationsarbeit
  • Erfahrung mit kommunalen Verwaltungsabläufen
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, ein privates KFZ zu dienstlichen Zwecken zu nutzen (Fahrtkostenerstattung nach Landesreisekostengesetz NRW)

Wir bieten Ihnen:

  • Ein verantwortungsvolles, interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet mit Entwicklungspotential und Gestaltungsmöglichkeiten
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach TVöD je nach persönlicher Qualifikation
  • regelmäßige Fortbildungen zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung
  • flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • die Möglichkeit zur Inanspruchnahme flexibler Arbeitsformen (Mobiles Arbeiten)

Die zu besetzende Stelle ist für Männer und Frauen in gleicher Weise geeignet und grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wenn es Sie reizt, Mitverantwortung zu übernehmen, freuen wir uns über die Zusendung Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 29.05.2022. Bei Fragen können Sie sich gern an Frau Schulze-Rudkoski, Tel. 05643 809-101 oder Herrn Philipp Hengst, Tel. 05643 809-102, E-Mail: bewerbung@borgentreich.de, wenden.

Hinweis:
Ich bitte darum, keine Originaldokumente einzureichen und auf Bewerbungsmappen oder sonstige überflüssige Verpackungsmaterialien zu verzichten, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Im Falle von Online-Bewerbungen per E-Mail bitte ich darum, Dokumente im PDF-Format (bis max. 15 MB) und in möglichst wenigen Einzeldokumenten zu übersenden. Aus Sicherheitsgründen kann die Annahme von Dokumenten in Office-Formaten im Zweifelsfall verweigert werden. Hierfür bitte ich um Verständnis.