Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Zuschuss_gegen_Leerstände

Zuschuss gegen Leerstände

Orgelstadt will Verödung der Dörfer stoppen

Auch wenn die Auswirkungen der allgemeinen demographischen Wandels bisher nur in geringem Ausmaß sichtbar werden, ist in der Orgelstadt Borgentreich langfristig mit einem Bevölkerungsrückgang zu rechnen. Zu den möglichen Folgen gehört unter anderem Wohnungsleerstand und eine Verödung der Ortskerne. Es ist festzustellen, dass alte Häuser in den Ortskernen zunehmend leer stehen und sich niemand findet, der bereit ist Zeit und Geld in die Erhaltung und Renovierung zu investieren.

Mit einem eigenen Förderprogramm schafft die Orgelstadt Borgentreich künftig Anreize dafür, dass in leerstehenden Wohngebäuden der Ortsmittelpunkte wieder Leben einkehrt. Das hat der Borgentreicher Rat einstimmig beschlossen.

Pro leerstehendem Haus gewährt die Orgelstadt einen Zuschuss in Höhe von 3000 Euro. Hat eine Familie das Haus bezogen, erhöht sich dieser Betrag um 500 Euro je Kind (maximal um 2000 Euro). Außerdem sind auch komplett Abrisse von Wohnhäusern förderungsfähig.

Ein entsprechender Antrag kann bei der Liegenschaftsverwaltung der Orgelstadt Borgentreich, Am Rathaus 13, 34434 Borgentreich, gestellt werden.

Falls Sie weiter detaillierte Informationen wünschen, informieren wir sie auch persönlich in einem unverbindlichen Beratungsgespräch im Rathaus der Orgelstadt Borgentreich.