Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Stadtwerke Borgentreich

Die Stadtwerke Borgentreich sind ein  Eigenbetrieb der Stadt Borgentreich seit der kommunalen Neugliederung 1975.

Die Stadtwerke gliedern sich in drei Teilbetriebe:

  • Wasserversorgung in allen 12 Stadtteilen
  • Blockheizkraftwerk
  • Hallenbad und Freibad

Wasserversorgung

Allgemeine Informationen

    seit 1977 Wasserlieferungsvertrag mit der Stadt Trendelburg
    Ausbau des Wasserverbundes für alle 12 Stadtbezirke in den Jahren 1977 bis 1993
    seit 1992 100% Fremdwasserbezug
    nur noch zwei eigene Brunnen zur eventuellen Notfallversorgung

Technische Daten

    10 Hochbehälter mit 4.140 cbm Fassungsvermögen
    58,2 km Transportleitungen bis DN 200
    92,3 km Versorgungsleitungen ohne HA
    ~ 3.050 Hausanschlüsse
    9.400 versorgte Einwohner
    ca. 450.000 m³ Wasserbezug von der Stadt Trendelburg pro Jahr

Wassergebühren
Die Verbrauchsgebühr beträgt je cbm Wasser 1,78 € zzgl. 7 % USt.

Die Bereitstellungsgebühr beträgt:

für Zähler Q3 = 4 (QN 2,5) 7,88 €/Monat zzgl. 7 % USt

für Zähler Q3 = 10 (QN 6) 10,92 €/Monat zzgl. 7 % USt

für Zähler Q3 = 16 (QN 10) 19,42 €/Monat zzgl. 7 % USt

für Zähler größer Q3 = 16 26,83 €/Monat zzgl. 7 % USt

Für Weide- und Gartenanschlüsse soweit diese zu einem Betrieb mit Wasserleitungsanschluss gehören, beträgt die Bereitstellungsgebühr 37,00 € zzgl. 7 % USt im Jahr.

Wasserhärtebereiche
Gemäß dem § 9 des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes in der Neufassung vom 5. Mai 2007 (BGBI. I 2007 S. 600) sowie dem § 21 der Verordnung zur Novellierung der Trinkwasserverordnung vom 21. Mai 2001 gilt:

In allen Stadtbezirken:

Gesamthärte Grad ºdH 4,2
Härtebereich weich
Nitrat mg/l 10,7 mg/l
Zusatzstoff Chlordioxid 

Borgentreich, den 30. Juni 2017
Stadtwerke Borgentreich 

Christa Wiemers
Betriebsleiterin